Bewertungen als Marketing-Instrument für Seminarhäuser

Zufriedene Kunden sind die besten Verkäufer. Positive Kundenbewertungen setzen wichtige Kaufimpulse bei Interessenten und gelten daher als eines der wirksamsten Marketinginstrumente. Einer repräsentativen GfK-Umfrage des Kölner Lokalmarketing-Unternehmens Greven Medien GmbH (siehe diesen Blogbeitrag) zufolge lesen mehr als zwei Drittel der Verbraucher vor dem Kauf von Produkten und Dienstleistungen Bewertungen. 66,4% erkundigen sich vor einer verbindlichen Kaufentscheidung nach Bewertungen im Internet. Rund ein Drittel (31,9%) macht seine Kaufentscheidung sogar vorrangig von positiven Kundenbewertungen abhängig. In der Altersklasse der 20 bis 39-Jährigen gibt sogar jeder Zweite (52,2%) an, häufig bis sehr häufig Bewertungsportale wie Tripadvisor, GoLocal und andere zu besuchen.

Gerade im Tourismus sind Bewertungen von Hotels und Destinationen schon seit vielen Jahren üblich. Hier werden Entscheidungsprozesse in den seltensten Fällen noch zufällig getroffen. Positive, wie negative Erfahrungen von Besuchern werden von potenziellen Gästen aufmerksam studiert, ausgewertet und diskutiert, ehe man sich für oder gegen eine Buchung der jeweiligen Unterkunft entscheidet. Besonders relevant ist die Meinung von Freunden und Bekannten oder von derselben Zielgruppe, also Menschen mit gleichen Interessen. Positive Bewertungen, die über die üblichen Kriterien Sauberkeit, Preis, Personal hinausgehen, sind wichtige Argumente, um Gäste aufmerksam zu machen und zur Buchung gerade dieser Unterkunft zu animieren.

Infografik von Greven Medien GmbH

Umgang mit Bewertungen – Dauerthema auf unseren Treffen

Nicht umsonst ist das Thema Bewertungen auch immer wieder Gegenstand auf den regelmäßigen Treffen der Seminarhausbetreiber. Stets wird die Bedeutung von Bewertungen bei der Gewinnung neuer Gäste herausgestellt. Immer wieder werden in den offiziellen Teilen, aber auch bei den Gesprächen am Rande Fragen diskutiert, wie:

  • Warum sind positive Bewertungen so wichtig?
  • Wie komme ich zu guten Bewertungen?
  • Wie gehe ich mit negativen Bewertungen um?

Immer mehr Hausbetreiber erkennen, dass positive Kundenbewertungen kostenlose Werbung für das Haus sind und dass sie wirksam dazu beitragen, die richtige Zielgruppe in das jeweilige Haus zu bekommen. Das Kommentieren und Teilen der Erfahrungen in Social Media Kanälen animiert Freunde, ebenfalls dorthin zu fahren.

Nachhaltiges Empfehlungs-Marketing zählt deshalb auch im Bereich des Seminartourismus zu den großen Herausforderungen.

Tipps für mehr positive Bewertungen

Wie gelingt es, dieses Potenzial künftig besser auszunutzen? Selbstverständlich in erster Linie durch gute Arbeit. Hohe Servicequalität ist die Basis für ein positives Erlebnis der Gäste. Zufriedene Gäste kommen gerne wieder und empfehlen gerne weiter.

Betreiber von Seminarhäusern und Tagungshotels sind künftig verstärkt gefordert, ihre Gäste – ohne aufdringlich zu sein – offensiv anzusprechen und diese zu – im besten Fall positiven – Bewertungen zu animieren. Bewährte Methoden sind beispielsweise:

  • Gäste während des Aufenthalts persönlich ansprechen
  • Feedbackbogen im Zimmer auslegen
  • Flyer und Material zum Seminar- und Freizeitangeboten sowie Veranstaltungen mitgeben
  • Nach der Abreise E-Mail mit Link zur Bewertung versenden

Als Interessenvertreter der Seminar- und Tagungshausbetreiber sind wir stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, unsere Partnerhäuser auch in diesem Bereich zu unterstützen. Auf unserem Portal SeminarhausPartner.de stellen sich die einzelnen Seminarhäuser, Tagungshotels und zahlreiche weitere Gruppenunterkünfte vor. Auch hier nutzen wir ein Bewertungssystem. Auf unserer Webseite haben Besucher die Möglichkeit, ihre Meinung zu den jeweiligen Unterkünften und Häusern kundzutun. Dies ist eine prima Entscheidungshilfe für künftige Gäste.

Unter dem Link „Meinung abgeben“, der sich rechts auf der Übersichtsseite jeden Hauses befindet, können Erfahrungen geteilt werden. Die Bewertung selbst geht schnell. Häuser können anhand eines Punktesystems von 1 bis 5 Punkten bewertet werden. Zudem stehen 1.500 Zeichen zur Verfügung, um den Gesamteindruck kundzutun. Schließlich ist noch genügend Platz für Mitteilungen an das jeweilige Haus. Hier können Wünsche und Verbesserungsvorschläge untergebracht werden. Selbstverständlich können Meiningen und Kritiken auch über unsere Social Media Kanäle Facebook und Twitter geteilt werden.

Fazit: Bewertungen sind nicht nur eine wichtiges Werkzeug, um zu reflektieren, wo man steht, was den Besuchern gefällt, und was man besser machen könnte. Bewertungen sind vor allem ein Marketing-Instrument. Anliegen aller Hausbetreiber sollte sein, Besucher zu motivieren, diese Möglichkeit auch tatsächlich zu nutzen. Als Hausbetreiber profitiert Ihr direkt. Sprecht Eure Gäste an!

Bildquelle:
Greven.de
Pixabay.com

Post Comment