Recap: 16. Seminarhausbetreiber-Treffen in Heidmühlen

Heidmühlen
Heidmühlen

Verschneit und eiskalt aber sonnig – so zeigt sich das Wetter im verschneiten Heidmühlen. Warmherzig, freundlich und familiär hingegen war die Atmosphäre im Klinthof, dem Stammhaus von SeminarhausPartner, dessen Team sich erneut als perfekter Gastgeber zum 16. Seminarhausbetreiber Treffen Nord erwies. Dank der großartigen Arbeit bei der Vorbereitung durch die Veranstalter SeminarhausPartner und REMER Consulting, war auch das diesjährige Jahresauftakt-Treffen ein voller Erfolg. Besonders gelobt wurde dabei die offene, konstruktive und vor allem wettbewerbsfreie Grundstimmung in einer überschaubaren Gruppe. Dadurch bot sich den Teilnehmern viel Raum für echten Erfahrungsaustausch.

Doreen Remer von Mitveranstalter REMER Consulting fasst ihre Eindrücke vom 16. Treffen der Seminar- und Tagungshausbetreiber im Norden Deutschlands zusammen und liefert einen kleinen Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen.

Die Themenschwerpunkte im Überblick

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Treffens waren wie stets vielfältig und aktuell. Neben den scheinbar allgegenwärtigen Evergreens wie Kosteneinsparung, AGB und Storno stand diesmal vor allem der Themenkomplex Seminartourismus im Wandel der Gesellschaft und damit einhergehende veränderte Herausforderungen an den Gästeservice im Fokus. Darüber hinaus ging es auch um das Thema Personal, das heutzutage jedem Arbeitgeber immer mehr Aufmerksamkeit abverlangt. Schließlich ist das Personal die Schnittstelle zwischen Gast und Hausbetreiber.

Bei diesen Themen profitierten die Teilnehmer in besonderem Maße vom veränderten Charakter der Treffen, mit Fokus auf Austausch, bei dem verstärkt die praxisnahen Erfahrungen der Gruppe einfließen. Damit haben die Veranstalter die Impulse aus den Auswertungsrunden früherer Treffen konsequent umgesetzt.

Seminarraum
Seminarraum

Die moderierte kollegiale Beratung förderte individuelle Lösungen für die mutigen Fallgeber zu Tage, welche die Chance auf direkten Praxistransfer bereits beinhalteten. Dabei wurde insbesondere die Praxisnähe und die Alltagstauglichkeit der Lösungen gelobt. Das Kompliment der Gruppe: „Wir profitierten von der menschlichen Vielfalt“ zeigt, wie sehr die Teilnehmer das Gefühl genossen, nicht „Einzelkämpfer“ zu sein. Es fühlte sich gut an, die Kompetenz anzuzapfen, Lösungen und Ideen geschenkt zu bekommen – einfach zu sehen, wie viele Gemeinsamkeiten es gibt und wie andere die Herausforderungen in der Praxis meistern. Die Moderatorin Doreen Remer unterstützte dieses nach Kräften.

Auf großes Interesse stießen auch die Ausführungen von Nicole Lubbe zu praxisorientierten Möglichkeiten der Kosteneinsparung für Hausbetreiber und die fundierten Informationen zur optimalen Nutzung unserer Branchenplattform www.SeminarhausPartner.de. Schließlich rundete eine gemeinsame Ideensammlung zur Mitarbeitermotivation das inhaltliche Spektrum des Treffens ab.

Seminarhausbetreiber Treffen
Seminarhausbetreiber Treffen

Selbstverständlich gab es auch am Abend der ereignisreichen Tage wieder ausreichend Gelegenheit zum Unterhalten und Netzwerken. Bei einem guten Tropfen wurde in entspannter Wohlfühlatmosphäre über Erlebnisse und Erfahrungen aus der Praxis diskutiert, wobei so manche Anekdote für Schmunzeln und Heiterkeit sorgte.

Es gibt für jeden viel zu tun!

Das Treffen wird inhaltlich sicher noch lange nachwirken, wobei sich die Teilnehmer einig sind, dass insbesondere die Präsentation der Häuser zukünftig mit einer anderen Sensibilität erfolgen muss. Die praktische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse wird dem einen oder anderen in Zukunft einiges abverlangen, denn die individuellen Aufgabenlisten sind recht umfangreich. Hier gilt es, Prioritäten zu setzen. Um die Teilnehmer bei der Umsetzung zu unterstützen, regte die Gruppe eine Nachfass-E-Mail an, die als Anstupser nach einem gewissen Zeitraum an die gesteckten Ziele erinnern und zur eigenen Motivation dienen soll.

Ausblick auf künftige Treffen – Vorschläge sind willkommen

Auch wenn das letzte Treffen erst wenige Tage zurückliegt, möchten wir hier schon einmal auf die bevorstehenden Termine hinweisen.

Das 17. Treffen der Seminarhausbetreiber im Süden findet vom 26.-28.11.2018 in Altötting statt. Vom 25.-27.02.2019 treffen sich dann die Hausbetreiber aus dem Norden erneut auf dem Klinthof in Heidmühlen.
Aufgrund seiner Aktualität und Brisanz wird das Thema Hauspräsentation mit Sicherheit auch auf der Themenliste der nächsten Treffen Berücksichtigung finden. Zudem freuen wir uns, wenn wir bis zur nächsten Planungsrunde noch Themenwünsche von Hausbetreibern erhalten, die diesmal nicht nach Heidmühlen kommen konnten. Selbstverständlich nehmen wir gern den Vorschlag der Gruppe auf, künftig die Praxiskompetenz der teilnehmenden Hausbetreiber noch mehr einzubeziehen und deren Know-how auch im inhaltlichen Teil einzubinden. An Lösungen hierfür wird bereits gearbeitet.

Durchweg positives Feedback zum Treffen

Die abschließende Auswertungsrunde zum 16. Treffen brachte jede Menge positives Feedback. Hier ein paar Stimmen von Teilnehmern, die dem einen oder anderen zur Motivation für die Teilnahme an einem unserer nächsten Treffen dienen könnten.

„Tolle Organisation, fachlich gut, menschlich sehr warmherzig.“

„Viel Raum zur Lösungsfindung.“

„Ich hatte hier Raum, das zu besprechen, was mir schon lange querliegt!“

„Ich habe nicht gedacht, dass ich hier so offen sprechen kann.“

„Es ist mal eine Chance, unter seinesgleichen zu sein.“

„Ich kann es gar nicht verstehen, warum sind nicht mehr Häuser da? So ein tolles Angebot.“

Post Comment